Zum Inhalt springen
Pressetermin ¾plus, Schule Gröpelingen, 2020
© energiekonsens, Fotograf Michael Bahlo

Über uns

1994 wurde das Projekt vom Senator für Bildung, Wissenschaft, Kunst und Sport für Bremer Schulen initiiert. Heute kooperieren hier die Senatorin für Kinder und Bildung, die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau, Immobilien Bremen und energiekonsens. 1998 folgten die Schulen in Bremerhaven. Hier fördern der Magistrat, der Wirtschaftsbetrieb Seestadt Immobilien und energiekonsens das Projekt.

Die Zahl der an 3/4plus teilnehmenden Schulen erhöhte sich im Laufe der Jahre kontinuierlich. Mittlerweile beteiligen sich alle öffentlichen Schulen im Land Bremen an 3/4plus in unterschiedlichem Umfang.

Ein Projekt von

Die Senatorin für Kinder und Bildung
© Die Senatorin für Kinder und Bildung

Senatorin für Kinder und Bildung

Die Senatorin für Kinder und Bildung leitet das Projekt und führt zur Förderung der Einsparziele das Anreizsystem für die Schulen fort. Hierfür stellt sie 160.000 Euro und zusätzlich weitere Mittel für die Durchführung gering investiver Maßnahmen sowie bei Bedarf auch für die Umweltbildung pro Schuljahr bereit. Immobilien Bremen wird mit der Durchführung der technischen Maßnahmen von der Bildungssenatorin beauftragt. Die Programmentwicklung, Zahlungsabwicklung und Budgetkontrolle sowie die Veröffentlichung und Auswertung der Verbrauchsdaten übernimmt die Senatorin für Kinder und Bildung.

bildung.bremen.de

energiekonsens Logo
© energiekonsens

energiekonsens - die Klimaschützer

energiekonsens ist die gemeinnützige Klimaschutzagentur für das Land Bremen. Ihr Ziel ist es, den Energieeinsatz so effizient und klimafreundlich wie möglich zu gestalten. energiekonsens initiiert und fördert Projekte zur Energieeffizienz, organisiert Informationskampagnen, knüpft Netzwerke und vermittelt Wissen an Fachleute und Verbraucher* innen. Im Projekt 3/4plus unterstützt energiekonsens die Schulen bei der Verankerung des Themas ”Energie- und Wassersparen” im praktischen Unterricht und beim Aufgreifen von weiteren Aspekten des Klimaschutzes in den weiterführenden Schulen. Zudem übernimmt energiekonsens die Öffentlichkeitsarbeit von 3/4plus – intern für die Projektbeteiligten, extern für Interessensgruppen in Bremen und auf bundesdeutscher Ebene.

energiekonsens.de

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau
© Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau bezuschusst gering investive Maßnahmen zur Ressourceneinsparung mit 50 Prozent der jeweiligen Kosten. Darüber hinaus stellt die Umweltbehörde für die Umsetzung pädagogischer Maßnahmen zur Wassereinsparung Mittel für Maßnahmen in Bremen und Bremerhaven zur Verfügung. Das für Energiefragen zuständige Referat begleitet das 3/4plus-Projekt beratend.

bauumwelt.bremen.de

Immobilien Bremen
© Immobilien Bremen

Immobilien Bremen

Immobilien Bremen verwaltet und bewirtschaftet das Sondervermögen Immobilien und Technik Stadt/Land im Auftrag des Senators für Finanzen. Immobilien Bremen unterstützt die Aktivitäten des 3/4plus-Projektes wie die Maßnahmen zur Strom- und Wärmeeinsparung.

immobilien.bremen.de

Durchgeführt von

Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) e.V.
© Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) e.V.

BUND Bremen

Der BUND Bremen koordiniert 3/4plus im Land Bremen und führt pädagische Angebote in Bremer Schulen zum Thema Wasser, Energie und Klimaschutz durch. In alle Angebote fließen Kriterien der Bildung für nachhaltige Entwicklung (bne) ein.

bund-bremen.de